Gim - Generationen im Museum

GiM-Anlass

17. März 2016, 9.30

Führungen im Museum

Historisches Museum Olten

Interessierte Museumsfachleute aus der ganzen Schweiz nehmen am Kurs 'Das kleine ABC der Führungen im Museum' teil. Der Kurs findet im Historischen Museum Olten statt. Zum Einstieg gibt es einen kurzen «GiM live»-Anlass. Die Teilnehmenden lernen einander und gleichzeitig GiM kennen. Es ist ein interner Anlass, der über ICOM oder von einem Museum gebucht werden kann.

 

Historisches Museum Olten

Als Stadtmuseum für Geschichte sammelt das Historische Museum Olten Quellen zur Stadtgeschichte, um damit die Entwicklung dieser Region am Jurasüdfuss zu dokumentieren. Unter den Grafen von Frohburg besass Olten im 13. Jh. eine starke Stellung als Marktort und Brückenstadt. Seit dem 19. Jahrhundert bringt der wichtige Bahnhof eine  grosse wirtschaftliche Dynamik in die Stadt und Region. Für das Museum ist die Verkehrsgeschichte der Region ein Hauptthema, weil sich hier seit ältester Zeit grosse Handelsrouten kreuzen. Weitere Themen sind die Wirtschaftsgeschichte im Industriekanton Solothurn und die Technikgeschichte. Eine bedeutende Spezialsammlung des Museums ist dem Gebiet der Lichtkultur gewidmet.

 

Konradstrasse 7
4600 Olten

T +41 62 212 89 89

 

5 Geschichten
Dame in Kur

Die Dame, ursprünglich Schottin, musste wegen schwerer Krankheit zur Kur. Dort hat sie sich fotografieren lassen und es war ihr sehr wichtig, dass sie gut aussah. Damit sie ihre Familie immer bei sich haben konnte, hatte sie ein wunderschön mit Glasperlen besticktes Etui mit Fotografien ihrer vier Kinder, 2 Buben und 2 Mädchen und ihres Ehemann dabei. Weil es ihr langweilig war in der Kur, begann sie selber zu fotografieren und Fotografien zu sammeln. Diese und auch ihren ersten Fotoapparat stellte sie dann später dem Museum zur Verfügung

Theres, 57


Lampengeist putzt mit

Eine Geschichte vom Flaschengeist

X, 25


Am Fluss

Arm und reich

Hagi 35, Therese, 55


Gehänge

Liebschaft mit Bestand

Rita 40, 25


Der Stahlhelm

Warum der Stahlhelm so wichtig war.

Sacha, 25