Gim - Generationen im Museum

GiM-Anlass

1. Juli 2016, 16:00

Generationen-Blick auf die Transaction

Universität Zürich

Züri-Fest und Stau ergaben eine Programmänderung für die GiM-Projektwerkstatt und ihre Gäste: anstatt zur Ausstellung der Manifesta 11 im Migros Museum stieg die Gruppe hoch zur Uni Zürich und besuchte die Ausstellung Transactions, eine Parallelveranstaltung zur Manifesta. Da die meisten Gäste noch keine eigenen Erfahrungen mit GiM live gemacht hatten, entstand eine spontane Runde des Geschichten-Erfindens in der Ausstellung und verfehlte nicht ihr Ziel: nach der Generationen-gemischten Teamarbeit wurden zum Abschied Visitenkärtchen und Mailadressen ausgetauscht um in Verbindung bleiben zu können.

 

Universität

Unter dem Titel Transactions verwandelt die Universität Zürich im Rahmen der Manifesta 11 ihr Hauptgebäude in einen Experimentalraum für künstlerische und wissenschaftliche Erkundungen. Als Treffpunkt dient die Terrasse vor dem Hauptgebäude an der Künstlergasse 12, auch für andere Parallel Events der Manifesta 11.

 

Hauptgebäude
Eingang Künstlergasse 12

4 Geschichten
Prinzessin auf Shoppingtour

Es hat viele Einkaufslisten. Die Prinzessin ist shoppingsüchtig, und sie übertreibt. Geld geht aus. Sie kann für ihren Kapitän nur eine Karte herstellen lassen, die auf ein zusammen gequetschtes Format passt, da sie das Geld für den grösseren Stoff nicht mehr hat.

Andrea, 35 und Franziska, 54


Steine – Tageswerk einer VEDDA-Frau

Fragen zu den Steinen, den Wert von Arbeit und Gedanken über Gerechtigkeit. Dazu die Frage nach der Herkunft der Steine und tatsächlich, sie kommen aus Europa, da diese Kleinst-Menge aus Indien nicht lieferbar war.

Guillaume, 30 und Petra, 45


Der Scheidungskoffer

Ein Gauklerpaar trennt sich und halbiert den Koffer. die Frau geht mit den Juwelen weg, der Mann bleibt mit dem Wein und dem Tischtuch.

Danièle, 50 und Esther, 65


Was ist Glück für dich?

Performance mit allen Beteiligten: was bedeutet für dich Erde? Was ist für dich Glück? Platziere das Stücklein Erde auf dem Tisch.

Renate, 60 und Bettina 45,