Gim - Generationen im Museum

GiM-Anlass

2. Dezember 2014

InnenAnsichten - Zwischen Kunst und Psychiatrie

Museum im Lagerhaus St. Gallen

Projektwerkstatt / Projekt wurde 2015 durchgeführt

Parallel zur Ausstellung «Auf der Seeseite der Kunst – 175 Jahre Psychiatrische Klinik Münsterlingen», welche vom 2. Dezember 2014 bis 8. März 2015 historische Patientenarbeiten zeigte, hat das Museum im Lagerhaus dazu eingeladen, in einem offenen Diskurs über «Kunst und Psychiatrie» nachzudenken. Das Projekt «InnenAnsichten» war eine Ausstellung und Werkstatt zugleich. Die Ausstellung entstand im Laufe der vier Monate und wurde partnerschaftlich mit Gruppen verschiedener Altersstufen sowie dem Publikum fortlaufend erarbeitet und ergänzt. So entstand eine Generationen übergreifende Auseinandersetzung mit dem Thema, die nicht nur für die Teilnehmenden der Kooperationen, sondern auch für das Publikum jeder Zeit nachvollziehbar war.

Dokumentation

 

Museum im Lagerhaus

Das MiL widmet sich als kulturelles Gedächtnis der Bewahrung und öffentlichen Vermittlung schweizerischer Naiver Kunst, Art Brut und Outsider Art verstorbener und aktiver Künstler und spiegelt deren Werk an anderen Kunstgattungen. In freiem Kunstverständnis widmet es sich in seiner Ausstellungstätigkeit dieser vergleichenden Auseinandersetzung. Es weckt das Verständnis für die Bedeutung des kreativen künstlerischen Prozesses im Leben des Menschen allgemein und der ausgestellten Künstler im Besonderen. Dabei berücksichtigt es Werke aus künstlerischen Grenzbereichen und von Autodidakten, die oftmals selber in verschiedener Hinsicht Grenzgänger sind. Das Museum im Lagerhaus wird von der Stiftung für schweizerische Naive Kunst und Art Brut getragen.


Davidstrasse 44

9000 St.Gallen