Gim - Generationen im Museum

GiM-Anlass

9. Juni 2017, 10.30

Zweimal Tandem: 9. Juni / 16. Juni

Haus Konstruktiv Zürich

Kinder und Erwachsene entdecken während 2 Halbtagen die aktuelle Ausstellung mal ganz anders. Gemeinsam wird ein Kunstwerk auserwählt und im Team eine Geschichte dazu erfunden. Im Anschluss werden die Geschichten den anderen Teilnehmenden erzählt. Beim 2. Treffen greifen wir die Geschichten erneut auf und verwandeln sie in Haikus und Poesie. Der kindlichen und erwachsenen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Bei allen Terminen gibt es ein Z’nüni. 

 

Museum Haus Konstruktiv

Das Museum Haus Konstruktiv verfügt über eine schweizweit einmalige Sammlung konkreter, konstruktiver und konzeptueller Kunst von den 1920er-Jahren bis in die Gegenwart. In fünf bis sechs Themenausstellungen pro Jahr werden einerseits Kunstwerke aus der Sammlung gezeigt. Andererseits werden Ausstellungen mit zeitgenössischen Künstlerpositionen konzipiert, die in einem Bezug zur konkreten und konzeptuellen Kunst stehen.

 

Selnaustrasse 25

8001, Zürich

T +41 44 217 70 80

2 Geschichten
Spinnenbaby

EIn Spinnenbaby liebte es zu spielen. Es fand einen MEnschen und als es den Menschen biss, wurde dieser zu einem Spinnenmenschen. Um mit mehr Spinnenmenschen zu spielen biss es noch ganz viele weitere Menschen. Um sie wieder zurück in Menschen zu verwandeln musste es in Afrika eine Heilpflanze holen. Dem Spinnenbaby gefiel es so gut in Afrika, dass es dort blieb

Léon, 2009


Schokoladenballon

Im Ballon aus Schokolade reisten Mira und ihre Freunde um die halbe Welt. Sie hatten viel Proviant und Zitronensaft mitdabei. Als sie wieder zurück nach Hasue kamen hatten die Kinder ziemlich Bauchschmerzen und mussten fesstellen: Schoki und Zitronensaft im Übermass macht keinen Spass

Viisnayaa, 2009