Gim - Generationen im Museum

GiM-Anlass

13. März 2018, 14.00‒15.00

Tavolata und GiM

AKKU Emmenbrücke

Tavolata-Mitglieder lernen GiM kennen und verbinden ihre Kompetenz der Gastfreundschaft mit GiM und Museumsbesuch. Die Teilnehmenden erleben GiM und bekommen das Rüstzeug, eine Generationenbegegnung im Museum zu initiieren.Sie lernen die praktische Umsetzung kennen.Der Kurs wird zusammen mit der «Tavolata» im AKKU Kunstplattform und Stiftung in Emmenbrücke organisiert. Der Anlass ist offen auch für weitere Interessierte.  

 

Franziska Dürr, GiM Projektleitung 

Marianne Tasala, Tavolata Zug 

Karl Bühlmann, AKKU 

 

 

 

AKKU Kunstplattform und Stiftung

In direkter Nachbarschaft zur Hochschule Luzern – Design & Kunst und dem Verkehrsknotenpunkt Seetalplatz gelegen, ist akku mit ÖV ab Luzern innert Minuten erreichbar. Getragen von der gemeinnützigen Stiftung akku, mit breiter finanzieller Unterstützung durch die öffentliche Hand, Sponsoren, Gönner und die Förderorganisation «akku-basis», realisiert die Kunstplattform ihr Programm. Das Herzstück des Kunstortes ist die 500 m² grosse Halle im ehemaligen Speditionsgebäude der Viscose-Fabrik. Durch einen behutsamen Umbau durch das Architekturbüro Brandenberg & Müller wurden die Räumlichkeiten für eine kulturelle Nutzung nach modernen Standards in eine professionelle Kunstinstitution transformiert und die charakteristischen Merkmale des 1950er-Baus als Teil der industriellen Architekturgeschichte bewahrt.