Gim - Generationen im Museum

GiM-Anlass

16. September 2018, 16.00‒17.30

Eine Reise durch die Zeit in Geschichten und Speisen

Schloss Mörsburg Winterthur

Auf der Mörsburg Geschichte(n) und Begegnungen erleben: Eingeladen sind der Bewohnerverein Altstadt sowie Kunstschaffende, die an den Offenen Ateliers teilnehmen, Wir folgen den Spuren der Zeit und den Geschichten, die sich rund um die Mauern der Mörsburg zugetragen haben (könnten). Wie wurde hier gelebt, wie sah der Alltag der Burgbewohner und derjenige der dazugehörigen Gutsbetriebe aus? Neugierig sind wir auch, was auf ihrem Teller landete - wie auch im Wirtshaus, das offiziell 1425 erstmals erwähnt wird. Anschliessend geniessen wir gemeinsam einen Apéro aus der Zeit der ersten Restaurant-Erwähnung und geniessen den Weitblick aus dem Turmsaal.

 

Die Mörsburg steht an prächtiger Aussichtslage auf dem Hügelzug im Nordsten von Winterthur. Sie wurde 1241 erstmals als Besitz der Grafen von Kyburg erwähnt. Diese liessen die Anlage um 1250 erweitern und die frühgotische Kapelle einbauen. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Burganlage bis auf den Hauptturm reduziert. 1273 ging die Mörsburg an die Habsburger, 1363 an die Herren von Goldenberg und 1598 an die Stadt Winterthur, die 1735 das Fachwerkgeschoss erneuerte und einen Festsaal einrichtete. Seit 1901 steht sie dem Historischen Verein als Museum zur Verfügung.

 

Mörsburgstrasse 36
8404 Winterthur
T +41 052 233 78 78