Gim - Generationen im Museum

GiM-Anlass

13. März 2019, 14.00-17.00 Uhr

Get-together in Wohlen

Strohmuseum im Park Wohlen

GiM heisst, Austauschen und zu Austausch anregen – sei das als Kulturvermittlerin eines Museum oder ausgehend vom Museumswunsch einer Gruppe. Die Idee kann z.B. einfach die sein, sich wiederzusehen, bekannten oder neuen Menschen zu begegnen und gemeinsam eine Austellung zu entdecken. Das Entdecken mit der Methode GiM macht doppelt Freude, weil die Gruppe einander Geschichten zu ausgewählten Objekten erzählt. Eingeladen sind Interessierte, die mit dem Gedanken liebäugeln, selber GiM anzubieten oder einfach Lust haben, die wunderbare Strohkunstausstellung im Strohmuseum mit Anna Hegi, Andrea Zielinski und Andrea Huser anzuschauen. Das Treffen ist für GiM -Interessierte gratis. Treffpunkt im Strohmuseum Wohlen.

 

Zur Anmeldung

 

Strohmuseum Wohlen

Vom Stroh zum Gold: Die Freiämter Hutgeflecht-Industrie. In keiner anderen Region der Welt sind im 19. Jahrhundert solch feine Hutgarnituren hergestellt worden wie im aargauischen Freiamt. Stroh, dieses bescheidene Material, war zwei Jahrhunderte lang Grundlage eines blühenden Wirtschaftszweiges. Was als Heimarbeit begonnen hatte, entwickelte sich zur exportorientierten Hutgeflecht-Industrie. Die Ausstellung führt durch eine Zeitreise vom bäuerlichen Kunsthandwerk im 18. und 19. Jahrhundert über die industrielle Massenproduktion für den internationalen Modemarkt, bis zum Niedergang der Industrie im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts.

 

Bünzstrasse 5

5610 Wohlen

T +41 56 622 60 26